"Echte ZufälligKeit ist schwer darzustellen"

Mittwoch, April 12, 2006

Nr. 5 lebt

Der Platzwart, grossartiger Kolumnist in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung hat mal wieder zugeschlagen. Diese Woche mit einer Anekdote die auch über die Grenzen von Hannover 96 zum totlachen sein dürfte:

Roter Platz
Nummer 2

Oliver Kahn ist jetzt Hilfstitan. Aber allein ist er nicht. Kahn kann sich von manch erfahrenem Ersatztor- hüter etwas abschauen: zum Beispiel von Frank Juric, der sympathischen Nummer 2 bei Hannover 96. Die Chronologie einer abwechslungsreichen Karriere.
Juni 2004: Bayer Leverkusen beendet die Saison auf dem 3. Platz. Dritter ist für Frank Juric inakzeptabel. Er wechselt als zweiter Torwart zu Hannover 96. Ilja Kaenzig nimmt ihn in seinem Auto mit. Juric muss auf der Rückbank sitzen. Der Beifahrersitz bleibt leer.
August 2004: Juric’ erstes Spiel für 96, auswärts in Leverkusen. Im Tor steht Robert Enke.
September 2004: Heimpremiere gegen Freiburg, Endstand 2:2. Juric zeigt, dass er konditionell 90 Minuten mithalten kann. Im Tor steht Robert Enke.
Oktober 2004: Juric hängt sich im Training voll rein. Mit Erfolg: Trainer Lienen versichert ihm, die unbestrittene Nummer 2 bei den „Roten“ zu sein.
Januar 2005: Juric wird für ein Tsunami-Benefizspiel nominiert. In einer alten Sporttasche findet er tatsächlich seine Torwarthandschuhe wieder. Glück gehabt.
Januar 2005: Benefizspiel in Gelsenkirchen. Im Tor steht erst der Dortmunder Warmuz. In der 2. Halbzeit darf Juric ran. Kein Fehler, kein Gegentor, Weltbürger Juric empfiehlt sich für mindestens vier Nationalmannschaften.
Juni 2005: Mit der kroatischen Auswahl gewinnt Juric den Titel „Trainingsweltmeister 2005“. Im Tor steht Tomislav Piplica.
Oktober 2005: Zum 32. Geburtstag bekommt Frank Juric von den Mitspielern eine eigene Ersatzbank geschenkt. Sie ist gepolstert und steht im Marriot Courtyard.
Januar 2006: Juric zahlt Bußgeld. Für Parken in zweiter Reihe.
April 2006: Auf einer Pressekonferenz beteuert Juric, weiterhin die Nummer 2 hinter Robert Enke bleiben zu wollen, auch wenn Enke den Verein verlasse. Es gehe nicht um ihn, sondern um Hannover, es gehe um Deutschland und Australien und Kroatien. In allen drei Ländern wird Frank Juric zum Ehrentorhüter ernannt.
Ende April 2006: Jürgen Klinsmann teilt Oliver Kahn mit, dass Enke mit zur WM fährt. Kahn ist jetzt Nummer 5 hinter Lehmann, Hildebrandt, Enke und Juric. Kahn erklärt, den Kampf anzunehmen. Eine Hauptrolle in einem Remake von „Nummer 5 lebt“ lehnt Kahn ab.
Der Platzwart

Comments on "Nr. 5 lebt"

 

post a comment